Morts violentes et lieux de mémoire. Les réparations faites à l'université de Paris à la fin du Moyen Âge

Résumé : Während der gesamten Zeitspanne zwischen dem 13. und dem 15. Jahrhundert sahen sich Lehrende und Schüler der Universität Paris in ihrer städtischen Um- gebung in zahlreiche gewaltsame Konflikte mit Pariser Bürgern oder Vertretern der Obrigkeit involviert, die bisweilen tödlich endeten. Die Universität, die nicht einfach über solche Ereignisse hinwegsehen konnte und sich in ihren Privi- legien verletzt sah, verlangte Genugtuung und setzte alles daran, das erlittene Unrecht gezielt zur Einforderung der eigenen Privilegien einzusetzen: Es kam zur Instrumentalisierung des gewaltsamen Todes. Der Bau von Sühnekapellen und demütigende gerichtliche Rituale wurden den Schuldigen als Zeichen dieser wiederhergestellten Ehre auferlegt, von denen das Stadtbild und die Geschichte von Paris noch heute zeugen.
Document type :
Journal articles
Complete list of metadatas

Cited literature [20 references]  Display  Hide  Download

https://hal-paris1.archives-ouvertes.fr/hal-00348424
Contributor : Antoine Destemberg <>
Submitted on : Friday, May 9, 2014 - 12:44:47 PM
Last modification on : Wednesday, July 17, 2019 - 2:36:08 AM
Long-term archiving on : Saturday, August 9, 2014 - 10:35:43 AM

File

2008_Destemberg_-_Morts_violen...
Publisher files allowed on an open archive

Identifiers

Citation

Antoine Destemberg. Morts violentes et lieux de mémoire. Les réparations faites à l'université de Paris à la fin du Moyen Âge. Traverse. Revue d'Histoire/Zeitschrift für Geschichte, éditions Chronos, 2008, 2, pp.37-49. ⟨10.5169/seals-99639⟩. ⟨hal-00348424⟩

Share

Metrics

Record views

360

Files downloads

487